Jakobsweg - Pilgerwanderung durch Rattenberg

Jakobsweg

Jakobsweg

Seit dem 12. Jahrhundert gehen Menschen den Jakobsweg nach Santiago de Compostella, um ein Gelübde zu erfüllen oder ihr Seelenheil zu suchen.

Teilstück dieses mittelalterlichen Pilgerweges vom Grenzübergang Tschechien/Bayern in Vseruby/Eschlkam bis nach Santiago de Compostella in Spanien. Gesamtlänge ca. 2825 km. Vor unserer eigenen Haustüre in Rattenberg verläuft der Weg und bietet viel Wissenswertes zu Kultur, Natur und Geschichte der eigenen Region. Es lohnt sich, diesen uralten Weg und die Region zu erkunden.

Die Jakobsmuschel als Zeichen des Jakobsweges

 

Tourenvorschlag:

Bad Kötzting - Rattenberg - Konzell - Stallwang

Gesamtstrecke 31 km

Ab der ehemaligen Kirchenburg von Bad Kötzting und entlang des Kurparks führt der Jakobsweg aufwärts dem Wallfahrtsweg zur malerischen Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Weißenregen mit seiner bekannten Schiffskanzel. Ein Panoramablick gewährt nochmals einen Rückblick auf die bereits geschaffte Strecke über den Hohenbogen.

Von Weißenregen aus geht es abwärts zum Blaibacher See und nach der Überquerung des Kraftwerks aufwärts durch schattige Wälder nach Heitzelsberg. Nach Querung der Bundesstraße B85 erreicht der Wanderweg die Ortschaft Voggen-zell und die Moosbacherau. Dort überschreitet der Jakobsweg die Erhebung des Pfahls mit seinem imposanten Kreuzweg und einer Kreuzigungsgruppe. Nach Moosbach geht es weiter in Richtung Burgruine Neurandsberg (Stempelstelle) mit der wunderschönen Wallfahrtskirche Mariä Geburt.

Von diesem Ort geht es talwärts vom Burggasthof Neurandsberg vorbei, hier bietet sich eine gute Einkehrmöglichkeitund an, bevor es auf der anderen Seite wieder aufwärts nach Rattenberg geht. Hier kann man die wunderbare Jugendstilkirche in der Ortsmitte von Rattenberg besuchen (Stempelstelle beim Pfarrheim). Abwärts und nach Überschreitung des Perlbachs und durch die Streifenau kommt schon bald die Ortschaft Konzell. Vorbei an Denkzell mit seinen alten Bauernhäusern und dem Kircherl auf dem Gallner geht’s in das 300 m tiefer gelegene Tagesziel zur Ortschaft Stallwang.

 

http://www.keb-straubing.de/ostbayerischer-jakobsweg-im-landkreis/