Unser Wappen

WappenSeit 1970 kann Rattenberg sowohl ein Gemeindewappen als auch eine Gemeindefahne sein Eigen nennen. Nach eingehender Untersuchung der Geschichte Rattenbergs wurde von der Generaldirektion der staatlichen Archive Bayerns vorgeschlagen, folgende charakteristische Kennzeichen in das Wappen mit aufzunehmen, die auch die gemeindliche Zustimmung erhielten:

einen Widderkopf: die Adelsfamilie der Ramsperger hatte als Besitzer der früheren Burg Neurandsberg große Bedeutung im niederbayerischen Raum;

drei Kugeln (Äpfel): als Geschenke des hl. Nikolaus als Kirchenpatron von Rattenberg;

die Farben Silber und Blau: die darauf hinweisen, dass Rattenberg schon im 13. JH. nach dem Aussterben der Grafen von Bogen zum Herrschaftsbereich der bayerischen Herzöge kam und seitdem immer in enger Beziehung zum bayerischen Fürstenhaus stand.

 

Somit ergibt sich folgende Wappenbeschreibung:

In blau ein silberner Widderkopf mit goldenen Hörnern, unten und zu beiden Seiten je eine goldene Kugel. Für die dreistreifige Gemeindefahne sind deshalb, entsprechend denen des Wappens, die Farben weiß, blau und gelb in Frage gekommen.